26.11.2020

Moderieren lernen als DJ

Moderieren lernen Moderation Tipps

Moderieren lernen - Moderation Tipps

Wer als DJ arbeiten und das als mobiler DJ tun will, der kommt irgendwann auch mal mit dem Punkt Moderation auf Feiern in Berührung.

Und man stellt sich die Frage: 

  • Muss ich unbedingt moderieren? 
  • Was soll ich sagen? 
  • Und vor allem wie soll ich es sagen?

Daher gibt’s hier mal einige Tipps im Blog mit Video, die dir bei deiner Moderation weiterhelfen sollen.

Moderieren lernen als DJ
Moderieren lernen als DJ

Moderation Tipps

Wer als mobiler DJ arbeitet, der muss wohl auch mal moderieren. Was Club DJs dagegen eigentlich nie müssen und bei Festival DJs höchstens mal eine Animation ala „Put your Hands up“ ist, ist bei dem mobilen DJ, der auf Hochzeiten, Geburtstagen und anderen Feiern auflegt schon bedeutend mehr.

Wenn du selbst mal als Gast auf Feiern unterwegs warst, hast du bestimmt schon mal die DJs gesehen die nach jedem Lied eine Pause gemacht haben und erstmal moderiert haben – nach jedem Lied. Kennst du das? 

  • Fandest du das eher hilfreich als Gast oder eher nervig?

Dann hast du bestimmt auch mal DJs erlebt, die zwar Musik machten aber das Mikrofon nie benutzt haben. 

  • Fandest du das besser oder hättest du dir ein wenig Moderation mal gewünscht?

Wir DJs sind ganz unterschiedlich. Der eine moderiert gerne, der Andere überhaupt nicht. 

Ja ganz früher war es sogar mal so, dass es eine Anweisung gab, dass man nach einer bestimmten Anzahl Songs moderieren musste. Heute gibt es das nicht mehr. Jeder kann moderieren, muss es aber nicht.

Aus meiner jahrelangen Erfahrung als DJ auf Hochzeiten kann ich dir aber sagen, halte dich eventuell grade auf Hochzeiten an das Motto: 

So wenig wie möglich – Aber so gut wie möglich! 

Als Hochzeits-DJ sind das Dinge wie eine kurze Vorstellung von uns, die Tanzeröffnung des Brautpaares, die Hochzeits-Torte oder das Brautstrauß werfen. Hier ist es hilfreich mit ein wenig Moderation die Gäste auf den nächsten Programmpunkt vorzubereiten, dass sie diesen nicht verpassen.

Wir Hochzeits-DJs müssen auch nicht wie in einer Partykneipe so Dinge ansagen wie „Die nächste Stunde gibt’s Jägermeister für 1€ und Cocktails für 5€“ – So etwas machen wir nicht. Sondern wir sind unterstützend für das Brautpaar und die Gäste da, um sie durch den Abend zu leiten.

Stell dir das einfach mal vor wie in so einem Film. Eine Szene spielt grade in New York und es kommt ein Bildwechsel und plötzlich sind alle in der Wüste, dann werden oft Texte eingeblendet wie z.b. „5 Monate später, in der Wüste Dubais“ – Das ist dazu da, dass du der Handlung folgen kannst. 

Und so ist es auch mit der Moderation auf Events. Damit die Gäste dem Abendablauf folgen können!

Aber wie moderiert man am besten?

Dazu habe ich dir 3 Tipps mitgebracht, die dir helfen sollen. Lass uns starten!


Tipp 1: 

Lampenfieber

Lampenfieber ist vollkommen normal. Weil man ja plötzlich vor Gästen steht, die einen alle angucken. Das kann einen echt nervös machen. Insbesondere in dem Moderationsteil, wo du dich als DJ selbst vorstellst.

Mein Tipp dazu: Übe deine Moderation vorher zuhause. Leg dir einen Text zurecht, den du so oft vorliest, bis du ihn auswendig kannst. Glaube mir: Eine gute Vorbereitung ist die Hälfte deines Gigs. Leg dir einen Text zurecht, dann hast du es einfacher.

Als ich damals angefangen habe als DJ hat man mir gesagt: Stell dir die Leute nackt vor, dann wirkt es einfacher. Ich habe dann den ersten Gig auf einem 70. Geburtstag gespielt und habe mir die Leute nackt vorgestellt – ich kann dir nur sagen: „Mach das nicht!“ – Das Bild kriegst du nie wieder aus dem Kopf.


Tipp 2:

Die richtige Haltung des Mikrofons

Kein Gangster Rap Handgriff, auch nicht die Kapsel zuhalten oder das Mikrofon auf Bauchhöhe halten. Mein Tipp: Leg dir das Mikrofon an das Kinn, dann hat es beim sprechen immer den selben Abstand zum Mund und der Ton wird nicht lauter oder leiser.


Tipp 3:

Sprich nicht über ein volles Signal drüber

Wenn die Musik läuft und du sprichst da einfach drüber versteht niemand was du sagst, da die Musik einfach deine Stimme übertönt. Schlimmer wird es sogar noch wenn im Song grade selbst jemand singt oder spricht. Dann versteht man gar nichts. Zieh den Kanalfader runter während der Moderation. Nicht ganz aus, aber so auf ca. 20%, so dass man die Musik noch etwas im Hintergrund hört.

Wenn du öfter schon moderiert hast, dann kannst du schon anfangen zwischen den Wörtern die du sprichst den Kanalfader immer mal wieder hochzuziehen, so wirkt alles dynamischer. So machen es die Profis. Aber ein wenig Übung gehört da mit dazu.


Tipp 4: 

Nutze den instrumentalen Teil

Dieser Tipp baut auf dem vorherigen Tipp auf: Es besser Instrumentale Teile aus Songs zu benutzen, wo niemand grade singt um hier drüber zu moderieren. Denn dann kommt keine andere Stimme deiner Moderation in die Quere. Setz dir gerne Cue Punkte bei Songs vor einem Instrumental Teil, wo du mit Start deiner Moderation einfach hinspringen kannst.


Tipp 5:

Nutze dein inneres Mischpult

Arbeite mit deiner Stimme, damit sie dynamischer und kraftvoller wirkt. Du kannst dir einerseits im Internet mal Tipps zum Thema Stimmübungen ansehen, damit deine Stimme sonorer klingt. Ich will dir den Tipp mit an die Hand geben:

Du kannst deine Stimme steuern wie die Regler auf deinem Mischpult.

Stell dir das mal so vor: Du hast einen Regler, der für die Lautstärke zuständig ist. Wenn du diesen benutzt wird deine Stimme entweder lauter oder leiser.

Ein weiter Regler sorgt wie der Pitchfader dafür, dass die Stimme schneller oder langsamer wird. Und noch ein weiterer Regler, der der die Tonhöhe anpasst, sorgt dafür dass deine Stimme höher oder tiefer wird. Und du selbst kannst an deinem innerlichen Mischpult einstellen wie sich deine Stimme anhören soll. Benutze die passenden Regler dafür.


Das war es mit diesem Blog und einigen Tipps, damit du deine Moderation verbessern kannst. Möchtest Du mehr lernen, dann schau dir mal meine DJ Schule an.

Bleib gesund und hab einen geilen Tag!

Und Wenn du noch auf der Suche nach dem richtigen Mikrofon bist und auch einen besseren Umgang mit deinem Mikrofon lernen willst, dann schau dir diesen Beitrag mal an. Darin bekommst du auch nochmals 5 Tipps zum richtigen Umgang mit Mikrofonen

Mike

Virtual DJ like a Pro - Videokurs
Thomann - Hier kaufen die DJs ein

Die beliebtesten DJ Kurse im DJ Store

Weitere interessante Blogartikel

Lohnt sich Facebook Werbung als DJ

Lohnt sich Facebook Werbung als DJ?


Facebook Werbung funktioniert nicht, sagen immer wieder DJs in Facebook Gruppen. Aber das haben sie auch schon vor Jahren aus Messen getan. Das liegt aber daran weil sie das System weder versteh... mehr lesen →
DJ Agentur

Arbeiten für DJ Agenturen?


Für DJ Agenturen zu arbeiten ist für viele heute schon selbstverständlich.Das ist auch auf den ersten Blick logisch. Grade wenn man am Anfang des DJings steht und noch keine Bookings hat.Man lässt sich bei der... mehr lesen →
Kontaktperson
DJ Mike Hoffmann
Hey, ich bin grade online. Klicke hier mal drauf!
Hey, ich bin grade online. Klicke hier mal drauf!

Klicke auf einen Button um mir dort zu schreiben
whatsApp
whatsApp
Ich bin online
instagram
instagram
Ich bin online
mail
mail
Ich bin online
Kontaktperson

DJ Mike Hoffmann - Event DJ Experte für Hochzeiten & grandiose Events Anonym hat 4,65 von 5 Sternen 208 Bewertungen auf ProvenExpert.com