21.07.2022

Warum lokal gespeicherte Musik die beste Wahl ist

Musik speichern

Besser Musik Lokal oder in der Cloud speichern?

1. Musik ist kostbar 

Musik ist eines der kostbarsten Dinge, die wir haben. Sie kann uns zum Lachen bringen, uns trösten, uns glücklich machen und uns zum Weinen bringen. Sie ist ein unverzichtbarer Teil unseres Lebens.

Wenn wir unsere Musik auf unseren Computern oder Smartphones speichern, ist es wichtig, sie so zu speichern, dass wir sie immer wieder hören können. Lokal gespeicherte Musik ist die beste Wahl, um sicherzustellen, dass wir unsere Musik immer zur Hand haben.

Wenn wir unsere Musik in der Cloud speichern, hängen wir von einer Internetverbindung ab. Wenn unsere Verbindung unterbrochen wird, können wir keine Musik hören. Auch wenn die Verbindung sehr stabil ist, gibt es immer noch ein Risiko, dass die Verbindung unterbrochen wird oder dass die Server des Anbieters ausfallen. Wenn dies der Fall ist, haben wir keinen Zugriff auf unsere Musik.

Lokal gespeicherte Musik hingegen ist immer verfügbar, solange wir Zugriff auf den Speicherort haben. Wenn unsere Festplatte oder unser Smartphone defekt ist, können wir immer noch auf eine Sicherungskopie zugreifen. Auch wenn der Strom ausfällt, können wir unsere Musik weiterhin hören.

Die Sicherheit unserer Musik ist uns sehr wichtig und lokal gespeicherte Musik bietet die beste Sicherheit.


2. Wie geschützt ist meine Musik? 

Keine Frage, wenn es um die Sicherheit deiner Musik geht, ist eine lokale Speicherung die sicherste Variante. Aber natürlich können Daten - so wie bei allem anderen auf deinem PC - auch hier verloren gehen. Das Risiko ist zwar geringer, wenn du regelmäßig Backups machst, aber das ist halt so'ne Sache...

Wenn du deine Musik lieber in der Cloud hast, hängt die Sicherheit stark von den Anbietern ab. Die meisten sind ziemlich vorsichtig und haben gute Sicherheitssysteme, aber immer wieder gibt's Ausnahmen. Im Jahr 2014 wurden beispielsweise einige User von Amazon Music Unlimited ausgesperrt, weil ihre Konten gehackt worden waren.

Die beste Lösung ist meistens eine Kombination aus lokaler und cloudbasierter Speicherung - so hast du die Vorteile beider Systeme und musst dir keine Sorgen machen, dass irgendwas verloren geht.


3. Was ist die beste Methode, um Musik zu speichern?

Es gibt viele Möglichkeiten, Musik zu speichern - von der klassischen CD über das MP3-Format bis hin zum neuen Trend der "cloud"-basierten Musikdienste. Aber was ist die beste Methode, um Musik zu speichern?

Für mich ist die Antwort eindeutig: lokal gespeicherte Musik.

Es gibt einige Gründe, warum ich diesen Standpunkt vertrete. Zunächst einmal ist es einfach bequemer, Musik auf meinem eigenen Computer oder meiner DJ Festplatte zu speichern und sie dann überallhin mitnehmen zu können. Ich muss keine Internetverbindung haben, um meine Musik zu hören oder abzuspielen, und ich muss mir keine Sorgen machen, dass meine Daten in irgendeiner "Cloud" verschwinden.

Außerdem finde ich, dass die Qualität der lokal gespeicherten Musik in der Regel besser ist als die Qualität der Musik, die über einen cloud-basierten Dienst wiedergegeben wird. Die Songs in meiner Bibliothek sind in der Regel in einer höheren Bitrate (320 kbps) gespeichert als die Songs, die ich über Spotify oder Apple Music streamen kann (die meisten Songs sind derzeit nur in 128 kbps verfügbar). Das bedeutet, dass die lokal gespeicherten Songs einen klareren Klang haben und weniger "rauschen".

Natürlich gibt es auch Nachteile bei der Verwendung von lokal gespeicherter Musik. Zum Beispiel muss ich meine Musik selbst organisieren und taggen, was manchmal etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Außerdem benötige ich externe Speichergeräte wie Festplatten oder USB-Sticks, um meine Musik zu sichern - was bedeutet, dass ich auch für diese Geräte Sorge tragen muss.

Alles in allem denke ich jedoch, dass die Vorteile der lokal gespeicherten Musik die Nachteile weit überwiegen. Wenn Sie also nach einer bequemen und zuverlässigen Methode suchen, um Ihre Musik zu speichern und wiederzugeben, sollten Sie sich für lokale Speicherlösungen entscheiden.


4. Warum sollte ich meine Musik lokal speichern? 

Es gibt viele Gründe, warum es besser ist, seine Musikdateien lokal zu speichern - entweder auf dem Computer oder auf dem Handy. Hier sind ein paar davon:

1. Man hat die Kontrolle über seine Musik.

Wenn die Musik in der Cloud gespeichert ist, gibt man die Kontrolle an einen Dritten ab. Das bedeutet, dass man im schlimmsten Fall keinen Zugriff mehr auf die eigenen Songs hat, wenn etwas mit dem Dienst passiert, den man nutzt. Wenn die Musik aber lokal gespeichert ist, hat man immer noch alles unter Kontrolle und kann sie jederzeit herunterladen und abspielen.

2. Lokale Speicherung ist in der Regel schneller.

Wenn die Musik in der Cloud gespeichert ist, muss man sich oft mit langsamen Ladezeiten und Pufferproblemen rumschlagen. Wenn die Musik aber lokal gespeichert ist, ist das Abspielen der Dateien in der Regel viel schneller und unkomplizierter.

3. cloud-basierte Dienste können teuer sein.

Wenn man viele Songs hat, kann es sehr teuer werden, einen cloud-basierten Dienst zu nutzen. Viele dieser Dienste bieten jedoch nur begrenzte Speicherkapazitäten für kostenlose Konten an - was bedeutet, dass man für jede weitere Gigabyte bezahlen muss, die man hinzufügen möchte. Wenn man seine Musik aber lokal speichern kann, hat man keine zusätzlichen Kosten


5. Fazit

In den meisten Fällen ist derzeit die beste Wahl, lokal gespeicherte Musik zu nutzen. Dies hat einige Vorteile. Zum einen kann man sich die Musik jederzeit anhören, ohne eine Internetverbindung zu benötigen. Zum anderen ist die Qualität der Musik in der Regel höher, da sie nicht komprimiert werden muss, um über das Internet übertragen zu werden.

Natürlich gibt es auch Nachteile bei der Nutzung von lokal gespeicherter Musik. Zum einen benötigt man für die Speicherung der Musikfiles mehr Speicherplatz auf seinem Gerät. Zudem ist es etwas umständlicher, neue Musik herunterzuladen und zu organisieren, als sie einfach über einen Streaming-Dienst abzuspielen.

Alles in allem ist es aber in den meisten Fällen die beste Wahl, lokal gespeicherte Musik zu nutzen. Aber mal schauen, was die Zukunft bringt, denn ich denke hier ändert sich einiges...

Das hier ist meine Zukunftsvision.


lg dein DJ Buddy Mike Hoffmann

Musik als DJ lokal oder in der Cloud speichern? Was ist besser?
Musik als DJ lokal oder in der Cloud speichern? Was ist besser?

Die derzeit beliebtesten Produkte

Weitere interessante Blogartikel

DJ_Software_Spotify

DJ Software Spotify


Egal ob im Club, auf einer Party oder bei einem privaten Event – als DJ ist man immer auf der Suche nach der besten Musik, um die Stimmung anzuheizen und die Leute zum Tanzen zu bringen. Mit Spotify kannst du deine Musiksamm... mehr lesen →
DJ Kopfhörer

Wie finde ich den richtige DJ Kopfhörer?


Egal ob für den nächsten Gig oder für dein DJ Training zuhause – mit den richtigen Kopfhörern macht das DJing noch mehr Spaß! Wir verraten dir, welche Modelle unsere Favoriten sind und warum sie perfekt für DJs geeignet si... mehr lesen →

DJ Mike Hoffmann - Event DJ Experte für Hochzeiten & grandiose Events Anonym hat 4,62 von 5 Sternen 209 Bewertungen auf ProvenExpert.com